Folg uns
auf Twitter
Twitter_icon

Apfel schälen und schneiden

Medium_apfel

Nicht nur in einem Haushalt mit Kindern ist die gesunde Ernährung mit Äpfeln ein Muss! Außerdem bieten der Apfel in der Zubereitung so vielfältige Möglichkeiten, dass kaum ein Wunsch offen bleibt. Ob als Obst für Zwischendurch, als fruchtige Zutat im Gebäck, als Saft oder püriert zu warmen Speisen – ein Apfel passt in jede Lebenslage. Durch große Apfelplantagen, beispielsweise im Alten Land, kann man sogar sicher gehen, regional angebautes Obst ohne Zusatzstoffe zu kaufen.

Für das Zerkleinern der Äpfel reicht der geübten Hand ein kleines Obstmesser und, für die Bereitung von Muß, ein handelsüblicher Stabmixer. Als geschnittenes Obst für Zwischendurch wird der Apfel gewaschen und in zwei Hälften geteilt. Jede Hälfte wird noch einmal entzwei geschnitten.
Der sogenannte Grips des Apfels, sichtbar durch die härtere Struktur und die braunen Kerne, wird an jedem Viertel einzeln entfernt und nicht mit gegessen. So kann das frische Obst gleich verzehrt werden!

Soll der geschnittene Apfel einmal als kleine Zwischenmahlzeit in der Brotdose mitgenommen werden, bilden sich nach einiger Zeit unschöne braune Stellen und der Apfel wirkt trocken. Ein guter Tipp ist hier Zitronensaft: einfach ein paar Spritzer auf die Apfelstückchen geben und schon behält er seine Frische über längere Zeit. Hier kann es auch von Vorteil sein, sich eine so genannte Lock&Lock Dose zu kaufen, deren Verschluss besonders fest ist und sich auch bei Erschütterung nicht einfach öffnet.