Folg uns
auf Twitter

Vakuumdose

Das richtige Konservieren von Lebensmitteln ist immer wieder eine Herausforderung. Häufig sind das selbstgekochte Lieblingsessen, die frischen Erdbeeren oder die Aufschnittvariation für's Frühstück bei nicht optimaler Lagerung im Kühlschrank schneller verdorben, als einem lieb ist. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern führt dazu, dass zahlreiche Lebensmittel im Müll statt auf dem Teller landen. Für die Konservierung der Lebensmittel im Kühlschrank gibt es mehrere Möglichkeiten, vom Einwickeln in Folie über Frischhaltetüten bis hin zu Plastikdosen.

Letztere kann man in den verschiedensten Formen und Funktionen kaufen – die Vakuumdose aber ist die Speziellste unter ihnen. Sie unterscheidet sich von herkömmlichen schlichten Plastikdosen darin, dass sie sich einer besonderen Technologie bedient. So wird im inneren der Dose ein Vakuum geschaffen, dass den Verderb des Lebensmittels hinaus zögern soll. Dadurch, dass keine Luft und keine Feuchtigkeit in das Innere der Dose gelangen kann, entsteht kein Nährboden für Bakterien, die das Lebensmittel ungenießbar werden lassen. Auf diese Weise können beispielsweise frische Erdbeeren, die normalerweise zeitnah verzehrt werden sollten, bis zu einer Woche oder sogar länger, je nach Temperatur, konserviert werden.

In Großküchen ist die Aufbewahrung in Vakuum-Atmosphäre schon lang das Mittel der Wahl, um Zutaten haltbarer zu machen. Doch auch für den Privathaushalt gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Vakuumdosen zu kaufen. Möchte man sich eine Vakuumdose für zu Hause kaufen, so hat man die Qual der Wahl.
Nicht nur in Form und Größe gibt es ein reiches Angebot, sondern auch in der technischen Umsetzung der Vakuumierung. In der schlichteren Ausführung wird die Dose zunächst mit dem Deckel verschlossen. Anschließend wird ein Ventil in der Mitte des Deckels mit dem Handrücken so tief heruntergedrückt, bis die Luft aus dem Inneren der Dose entwichen ist. Damit ist das Vakuum geschaffen. Zum Öfnnen wird einfach das Ventil wieder hoch gezogen, so dass sich der Deckel heben lässt.

In der anderen Variante wird zur Vakuumdose noch eine Pumpe geliefert. Diese wird auf das Ventil am Deckel aufgesetzt und übernimmt nun mechanisch das Herstellen des Vakuums. Vorteilhaft kann dabei sein, dass die Pumpe genauer und intensiver den nötigen Druck ausüben kann. Zum Öffnen wird ebenfalls das Ventil hoch gezogen, so dass Luft in das Innere der Dose einströmen kann.

Abgesehen von der längeren Haltbarkeit der Lebensmittel, kann sich der Kauf von Vakuumdosen auch aus weiteren Gründen lohnen. So sind die Dosen mit einem Gitter am Boden ausgestattet, damit die Lebensmittel nicht in ihrem eigenen Saft liegen. Vor allem aber gibt es nichts, das nicht in ihnen gelagert werden könnte – jedes Lebensmittel, ob frisch Gekochtes, Obst, Aufschnitt oder Eingelegtes, findet hier seinen Platz. Außerdem sind diese Dosen sehr robust und unterscheiden sich darin von anderen, schlichten Plastikdosen. So halten sie Temperaturen von ca. - 30° bis + 130° Celsius stand. Es ist also möglich, sie in der Tiefkühltruhe aufzubewahren und, allerdings ohne Deckel, die Mahlzeit in der Mikrowelle zu erwärmen. Auch sind sie für die Spülmaschine geeignet und können, da nichts entweichen kann, sogar mit zur Arbeit oder auf Reisen genommen werden. Als besonderen Clou bieten viele Hersteller Vakuumdosen mit verstellbarem Datumsanzeiger an – so ist immer erkennbar, wann ein Lebensmittel eingelagert wurde.

In der Anschaffung sind diese Dosen teilweise deutlich teurer als schlichte Plastikdosen. Allerdings lassen sich unnötige Ausgaben für Lebensmittel durch die Konservierung sparen – und nicht zuletzt auch eine Menge Müll. Es kann sich also wirklich lohnen, Vakuumdosen zu kaufen – für das Lieblingsessen und die Umwelt.


Vakuum Behälter-Set von VACU NO.1 - drei Vakuum-Behälter für Lebensmittel - inklusive Handpumpe
Vakuum Behälter-Set von VACU NO.1 - drei Vakuum-Behälter für...

VacuNo.1

Um Ihre Genussoffensive weiter zu optimieren, haben Sie jetzt die Möglichkeit...
Preis finden bei amazon.de