Folg uns
auf Twitter
Twitter icon 129732060a653055c77511c21778da52019e47e9888461532d04079774a391ba

Pilzkopfverriegelung

Medium pilzkopfverriegelung

Eine Pilzkopfverriegelung ist ein Fensterbeschlag, der - verglichen mit einem einfachen Beschlag - den Schutz gegen Einbruch erhöht. Bei Verriegeln eines Fensters mit Pilzkopfverriegelung gleiten pilzförmige Zapfen in der Tür in die passende Schließteile am Fenster.

Fenster mit einfachen Beschlägen und Rundköpfen lassen sich relativ leicht aufhebeln. Dazu benötigt der Einbrecher lediglich einfaches Werkzeug wie einen Schraubenzieher oder Brecheisen. Ein Fenster ist so in kürzester Zeit und ohne viel Lärm geöffnet. Bei der Pilzkopfverriegelung hingegen ist dies so einfach nicht mehr möglich - die Pilze in den Zapfen verhindern effektiv das Aufhebeln. Es bleibt das Einschlagen der Scheibe, was Einbrecher meiden, da das Risiko der Entdeckung erheblich steigt. Im Zweifelsfall bleibt es so bei einem Einbruchsversuch – der Einbrecher wird sich ein weniger gut gesichertes Objekt suchen.

Eine Pilzkopfverriegelung lässt sich für Holz- und Kunstoffenster häufig nachrüsten. Viele Hersteller bieten für Ihre Fenster entsprechende Beschläge zum Austausch an. Dies gilt auch für ältere Modelle. Für den Austausch müssen die Fenster jedoch ausgebaut und die Schließmechanik im Fenster ausgetauscht werden. Anschließend werden die neuen Beschläge im Rahmen montiert. Diese Arbeit ist mit einem erheblichen Aufwand verbunden und benötigt einige Fachkenntnis. Es empfiehlt sich daher, sie einem Profi zu überlassen. Jeder Fensterbauer kann diese Arbeiten ausführen.

Sind die Fenster zu alt für die Montage einer Pilzkopfverriegelung, gibt es dennoch eine Vielzahl an Möglichkeiten, um die Sicherheit zu erhöhen. Die einfachste Option ist der Austausch einfacher Fenstergriffe gegen verschließbare Modelle. Daneben lassen sich auch zusätzliche Verriegelungen installieren, die es in jedem Baumarkt oder online zu kaufen gibt.